Was ist der beste Weg, um einen Open-Source-Hardwaredienst mit begrenzten Mitteln zu starten?

Sie sollten zunächst definieren, was ein Open SourceHardwaredienst ist. Aber zumindest würde ich vermuten, dass Sie Folgendes benötigen:

  • Eine gute Idee, was das Geschäft machen soll: Was ist der Zweck? Dies definiert, was Ihr erster MVP ist. Ist es eine Plattform, auf der Menschen ihre eigenen Hardware-Designs teilen? Soll es bei der Herstellung helfen? Wer sind deine Wettbewerbe?
  • Ein Name und eine Website: Branding ist für jedes Unternehmen wichtig. Einen passenden Namen zu finden ist schwieriger als es sich anhört.
  • Eine Möglichkeit, sich zu melden: Woher wissen die Leute davon? Bezahltes Marketing? Foren & Community? Sozialen Medien? usw.

Die oberirdische Arbeit reicht aus, um eine Vorstellung vom Umfang des Projekts zu bekommen und zu wissen, wie viel Geld Sie dafür benötigen, ohne viel in das Projekt zu investieren.

Sie haben auch nicht genau festgelegt, was „begrenzte Gelder“ sind, daher ist es schwer zu sagen, ob es ausreichen wird 🙂

Da Sie mit der Frage nicht besonders vertraut waren, ist es schwer zu wissen, aber alternative Finanzierungsmethoden wie Crowdfunding (Kickstarter, Indiegogo usw.) in Betracht zu ziehen, könnte ebenfalls eine Option sein. Projekte, die die Community einbeziehen, werden in der Regel auf Crowdfunding-Plattformen gut aufgenommen.

Sie können den Service für schnelle Prototypen mit geringen Kosten und hoher Qualität nutzen, z. B. für Fusion-Leiterplatten, Express-Leiterplatten, Sonnensteine, Leiterplatten usw., um Ihren Hardware-Prototypen mit sehr geringen Kosten herzustellen.