Wenn Sie ein Startup mit Crowdfunding gründen möchten, gibt es für die USA, Singapur und Deutschland bereits Klarheit bezüglich der Crowdfunding-Steuerregeln?

Ich kann hier nichts klarstellen .

Wenn ich eine Crowdfunding-Site erstellen wollte, ist Singapur bei weitem der beste Ort für Steuer- und Justizzwecke. Dies bedeutet, dass sich die Muttergesellschaft in Singapur befindet und die eigentliche CF-Firma an einem anderen Ort ist. Es kann sich mehrheitlich im Besitz mehrerer ausländischer Interessen befinden und andere Länder weitgehend ersetzen, um Bargeld zu verstauen.
Das Ziel ist es, es aus Ihrer Heimat herauszuhalten und das Geld woanders einzuspritzen.
In den meisten Fällen haben Sie außer in Singapur keine Steuern, es sei denn, Sie bringen das Geld mit nach Hause.

Ein $ tartup kann in Singapur beginnen und eine Mehrheit (ausländisches) Unternehmen zu Hause gründen. Der Schuldenschnitt in Singapur selbst bei lokalem Besitz kann die Hälfte der Steuern betragen, die Sie zu Hause zahlen. Es unterdrückt auch Probleme mit der Optionssteuer.

Es entgeht den meisten ausländischen Sanktionsproblemen, da Singapur keine Feinde hat. Das Recht in Singapur ist für kommerzielle Zwecke vorhersehbarer als anderswo.

Nur B-Dollar-Unternehmen haben bessere Optionen in Europa (einige erhalten einen Scheck von der Regierung).